Kommentare zu: Danke sehr! http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/ re:publica'09 – Die Konferenz – 1.-3. April 2009 Berlin Wed, 24 Jun 2015 17:04:18 +0000 http://wordpress.org/?v=2.6.3 Von: Social-Media-Konferenz re:publica’09 in Berlin | Manuel Gruber http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/#comment-564 Social-Media-Konferenz re:publica’09 in Berlin | Manuel Gruber Sun, 19 Apr 2009 11:16:41 +0000 http://www.re-publica.de/09/?p=481#comment-564 [...] auch mit zwei Wochen Verspätung, kommt mein Rückblick auf die re:publica. Stattgefunden hat sie vom 1. bis zum 3. April in Berlin. Und obwohl sie schon zum dritten Mal [...] [...] auch mit zwei Wochen Verspätung, kommt mein Rückblick auf die re:publica. Stattgefunden hat sie vom 1. bis zum 3. April in Berlin. Und obwohl sie schon zum dritten Mal [...]

]]>
Von: Sven http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/#comment-537 Sven Thu, 09 Apr 2009 09:04:51 +0000 http://www.re-publica.de/09/?p=481#comment-537 Diese Webseite ist ein Graus – sorry. Diese Webseite ist ein Graus – sorry.

]]>
Von: c-base Open Moon http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/#comment-533 c-base Open Moon Wed, 08 Apr 2009 00:15:44 +0000 http://www.re-publica.de/09/?p=481#comment-533 <strong>Open Moon Interview auf Fritz/Trackback...</strong> Interview von Marcus Richter (Fritz/Trackback) mit Dr. Ricarda Schallnus und Nadine Gahr auf der re:publica’09 (1. April 2009). Die gesamte Sendung ist als Podcast bei Fritz zu finden. ...... Open Moon Interview auf Fritz/Trackback…

Interview von Marcus Richter (Fritz/Trackback) mit Dr. Ricarda Schallnus und Nadine Gahr auf der re:publica’09 (1. April 2009).
Die gesamte Sendung ist als Podcast bei Fritz zu finden.
……

]]>
Von: Re:publica ‘09 Nachlese | netzfeuilleton.de http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/#comment-530 Re:publica ‘09 Nachlese | netzfeuilleton.de Tue, 07 Apr 2009 12:22:59 +0000 http://www.re-publica.de/09/?p=481#comment-530 [...] Foto via Flickr by weexinsitu [...] [...] Foto via Flickr by weexinsitu [...]

]]>
Von: Phil v. Sassen http://09.re-publica.de/2009/04/04/danke-sehr/#comment-523 Phil v. Sassen Mon, 06 Apr 2009 17:06:28 +0000 http://www.re-publica.de/09/?p=481#comment-523 An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich Tanja und Johnny Haeusler, Markus Beckedahl, Andreas Gebhard sowie dem re:publica Team danken, die re:ichlich Stress mit der Organisation des Events hatten. Anstatt immer nur Kritik zu üben sollte man die Leistung der Organisatoren würdigen, die es in finanziell schweren Zeiten geschafft haben, ein solches Event auszurichten. Den Kritikern sei gesagt, dass es sich mit der rp09 so verhält wie mit dem Fernsehen. Wer das Programm nicht mag, der sollte es nicht ansehen bzw. ein solches Event einfach nicht besuchen ... PS: Bemerkenswert ist, dass die Kritik besonders laut aus den Reihen eines deutscher Vereins, der sich für Informationsfreiheit und Datenschutz einsetzt, erklingt. Auf dem Congress treffen sich ebenfalls belanglosen Labertaschen, die einer noch weit entfernteren Parallelwelten entsprungen sind ... PPS: Seit Jahren bin ich übrigens Besucher beider Events und behaupte völlig ungeniert und frech, dass ich den beschriebenen Klischees nicht entsprechen. Ich freu mich auf die kommenden Treffen der "Parallelweltler"! An dieser Stelle möchte ich ganz herzlich Tanja und Johnny Haeusler, Markus Beckedahl, Andreas Gebhard sowie dem re:publica Team danken, die re:ichlich Stress mit der Organisation des Events hatten.

Anstatt immer nur Kritik zu üben sollte man die Leistung der Organisatoren würdigen, die es in finanziell schweren Zeiten geschafft haben, ein solches Event auszurichten.

Den Kritikern sei gesagt, dass es sich mit der rp09 so verhält wie mit dem Fernsehen. Wer das Programm nicht mag, der sollte es nicht ansehen bzw. ein solches Event einfach nicht besuchen …

PS:
Bemerkenswert ist, dass die Kritik besonders laut aus den Reihen eines deutscher Vereins, der sich für Informationsfreiheit und Datenschutz einsetzt, erklingt. Auf dem Congress treffen sich ebenfalls belanglosen Labertaschen, die einer noch weit entfernteren Parallelwelten entsprungen sind …

PPS:
Seit Jahren bin ich übrigens Besucher beider Events und behaupte völlig ungeniert und frech, dass ich den beschriebenen Klischees nicht entsprechen.

Ich freu mich auf die kommenden Treffen der “Parallelweltler”!

]]>