Das Weblog zur re:publica'09, der Social-Media-Konferenz in Berlin, die vom 1.-3. April 2009 zum dritten Mal stattfand. Allgemeine Informationen sind hier zu finden.

Please click here for information in english.

Der Ticket-Vorverkauf für die re:publica läuft sensationell gut, was uns nicht nur sehr freut, sondern auch enorm beruhigt (und gleichzeitig etwas nervös macht). Vielen Dank für euer Vertrauen!

Bereits jetzt sind über 700 Tickets verkauft, weit mehr als im Vorjahr zur gleichen Zeit, eine ausverkaufte re:publica’09 ist also wahrscheinlich. Wer dabei sein möchte, dem sei geraten, sich das Ticket rechtzeitig im Vorverkauf zu sichern.

Die re:publica wäre ohne starke Partner nicht durchführbar – weshalb wir über die Unterstützung der Beteiligten sehr froh sind. Neu im Boot ist T-Mobile, die gerade mit Trendmobi ein neues Blog rund um das mobile Internet an den Start gebracht haben.

Facebook,
Twitter, Blogs, Wikis, YouTube, Slideshare, Friendfeed, ICQ — die
Zahl der Web 2.0 Werkzeuge, die privat genutzt werden wird langsam
unübersichtlich. Und diejenigen, die diese Werkzeuge alltäglich
benutzen strömen nun die Unternehmen. Und sie erwarten, dass
ihnen Funktionen, Tools und Arbeitsweisen zur Verfügung stehen,
die sie privat kennen.

Die deutsche
Blogosphere kommt nun zwischen dem 1. und 3. April in Berlin zur
re:publica, dem grössten deutschen Bloggerfestival, zusammen. Es
werden deutlich über 1.000 Besucher erwartet. Und wir als IBM
und Lotus-Brand sind dort als Sponsor vertreten, um für die
Digital Natives die Brücke zwischen privater und geschäftlicher
Nutzung von Web 2.0 zu schlagen.

Genau
das repräsentiert auch das Motto unserer Subkonferenz„Social
everywhere — mitwirken im Unternehmen”. Web 2.0-Tools sind heute
überall, Unternehmen müssen sich damit auseinandersetzen
und für die junge Generation bieten sie die Chance, sich in
Unternehmen einzubringen, dort mitzuwirken. Hier kann ein produktives
Spannungsfeld entstehen, das Innovation für und smarteres
Arbeiten im Unternehmen ermöglicht. Und das mit modernen Tools.

In
unserer Subkonferenz spricht Dr. Peter Schütt darüber, wie
Web 2.0 die Unternehmen erobert. Ed Brill berichtet aus der Praxis
eines Corporate Bloggers — zugeschaltet per Videokonferenz aus den
USA. Dass es im Unternehmen nicht immer ein Microsoft-basierter
Desktop sein muss, zeigen Andreas Pleschek und Philipp Königs in
ihrem Workshop. Thomas Wenzel-Haberstock erklärt das Prinzip der
IBM Innovation Jams und Michael Hoffmann zeigt, was Mobility und
Smartphones im Unternehmensumfeld bedeuten und bieten. Und nicht
zuletzt gibt es dann noch einen Mashup-Workshop, wo die Besucher
zusammen mit Bernd Beilke und Torsten Hoffmann Business Mashups
bauen. Alles in allem ein buntes, vielfältiges Programm, dass
vielfältige Möglichkeiten des Enterprise 2.0 aufzeigen
wird. Ich freue mich auf jeden Fall unheimlich darauf, durch die Subkonferenz führen zu dürfen.

Das aktuelle
Programm der re:publica und der IBM Subkonferenz finden Sie unter
http://www.re-publica.de/09/.

Im Jahr 2009 freuen wir uns, eine komplette Subkonferenz mit unserem Partner IBM durchführen zu dürfen. Die Veranstaltung findet am ersten Tag der re:publica statt. In der Subkonferenz mit dem Titel Social Everywhere - mitwirken im Unternehmen” präsentieren wir Ihnen und Euch eine Übersicht über die wichtigsten Themen und Trends der Web 2.0 Nutzung in Unternehmen. Themen dieser Subkonferenz sind u. a. Mobile Geräte im Unternehmen, Kollaborative Innovation - IBM InnovationJam® und Clients der Zukunft und das Microsoft freie Büro. In dem Vortrag My career as a Corporate Blogger with in IBM berichtet Ed Brill, Director Messaging and Collaboration, IBM, Lotus, per Videokonferenz über seine Erfahrungen.

Für die Subkonferenz “Social Everywhere - mitwirken im Unternehmen” haben wir eine IBM Lounge im Friedrichstadtpalast eingerichtet.

Heute findet die pre:publica im Rahmen der CeBIT-Webciety statt. Das Programm befindet sich hier, der Live-Stream ist nach dem Klick eingebettet.
Weiterlesen…

Update: Die Wahl ist auf Daniel gefallen.

Für die Dokumentation der kommenden re:publica’09 suchen wir eine Fotografin oder einen Fotografen, der sich zutraut, die Konferenz gut und gerne jenseits des Üblichen abzubilden. Ein kleines Honorar kann gezahlt werden, Grundvoraussetzung ist, dass keine weiteren Zahlungen für Nutzungsrechte o.ä. durch die Veranstalter anfallen und die ausgewählten Bilder später unter Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht werden können. Bitte postet bei Interesse Links zu euren Arbeiten in den Kommentaren, wir melden uns ggf. (don’t mail us, we’ll mail you!). Vielen Dank!

Die Jungs von Hobnox haben für uns einen tollen re:publica-Videotrailer gebaut, den man nach dem Klick bewundern – und selbst neu mixen kann. Der Soundtrack dazu stammt von den wunderbaren Tellaro aus Italien und auch dieser wurde uns zum Remixen zur Verfügung gestellt.
Weiterlesen…

Im Rahmen des EU-Projektes “PrivacyOS” (Privacy Open Space) unter der Koordinierung des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) wird vom 1.-3. April 2009 die zweite PrivacyOS Konferenz ausgerichtet. Die Konferenz wird in den Räumen des Mediacenters in Kooperation mit der Konferenz re:publica in Berlin stattfinden.
Weiterlesen…

Die Aktion Mensch stellt sich erfreut als Partner der re:publica vor. Die Aktion Mensch ist seit ihrer Gründung als Aktion Sorgenkind im Jahr 1964 eine der erfolgreichsten Organisationen im sozialen Bereich. Sie orientiert sich an den Ideen der Menschlichkeit und Solidarität, dem Streben nach sozialer Gerechtigkeit, dem Recht auf Selbstbestimmung und auf Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft. Sie ist ebenso sehr Produkt wie Produzentin gesellschaftlicher Veränderung, ebenso sehr Spiegel wie Impulsgeberin gesellschaftlicher Verständigung.

Der Link zur re:publica besteht in der Beantwortung der Frage: “In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?” Diese Frage, fokussiert auf die digitale Gesellschaft und dem dortigen “Shift happens”, wird im Zentrum der Partnerschaft zwischen Aktion Mensch und der re:publica stehen.

Gemeinsam wird nach Antworten gesucht und im Rahmen der Konferenz diskutiert werden, welchen gesellschaftlichen Wandel dieser “Shift” einläuten wird und in welchen Bereichen er sich bereits zeigt.

IBM kündigt eine umfassende Partnerschaft mit der re:publica an, der deutschen Web-2.0-Konferenz vom 01. bis zum 03. April 2009 in Berlin.
Weiterlesen…